Logo

Die DEVA blickt auf eine über 100-jährige ereignisreiche Vereinsgeschichte zurück.

 0010 historie img 4217

0011 historie img 4221

 

26.11.1888 

Gründung der "Deutschen Versuchs-Anstalt für Handfeuerwaffen", genannt DEVA.

Planung und Errichtung eines Schießstandes und eines Gebäudes mit technischen Einrichtungen auf dem Gelände der Reichsbahn in Berlin-Halensee

 

1921 

Einführung des heute so beliebten Kleinkaliber-Schießsports.

1926 

Rückgabe des Geländes an die Bahn.

1928 

Errichtung eines großen Verwaltungs- und Technikgebäudes mit zahlreichen Schießständen für Einzelgeschosse bis 300 m Schussentfernung, Wurftaubenstände sowie laufende Hasenscheiben, verschwindende Ziele und Prüfstände für den Schrotschuss in der Nähe des Bahnhofes Wannsee.

Erarbeitung der Broschüre mit dem Titel „Gesichtspunkte für den Bau und die Einrichtung von Schießsportplätzen“, die als Richtlinie für die Schaffung von jagdlichen und sportlichen Schießständen diente.

1936 

Austragungsort der Olympischen Schießwettbewerbe.

1945 

Zerstörung des überwiegenden Teiles der Anlagen durch russische Militäreinheiten. 

Inbesitznahme durch die US-Militärregierung.

Verbot der DEVA als vermeintliche Organisation des Nazi-Regimes.

1953 

Da durch engagierte ehemalige Mitglieder der Nachweis erbracht wurde, dass in der Zeit von 1933 bis 1945 die DEVA nur satzungsgemäße Aufgaben bewältigte, konnte das "Deutsche Institut für Jagdliches und Sportliches Schießen e. V." in Düsseldorf gegründet werden.

1970 

Umzug nach Altenbeken auf den Schießstand der Landesgruppe Westfalen.

Gleichzeit findet die Umbenennung in „Deutsche Versuchs- und Prüf-Anstalt für Jagd- und Sportwaffen e. V.“ (DEVA) statt.

1994 

Rückübereignung des Schießstandes Wannsee an die DEVA.

 0037 img historie 2000 plus 1

2009 

Errichtung eines neuen Institutsgebäudes auf dem Schießstand des Landesjagdverbandes NRW in Altenbeken Buke mit 100-m-Stand und Raumschießanlage.

Materialprüfungen nach VPAM sind durchführbar.

Seit 2009 werden für das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) Projekte zum Abprallverhalten von Jagdmunition bearbeitet, die als Entscheidungshilfe dienen.

Hauptgeschäftsstelle Altenbeken

Dune 3
33184 Altenbeken
05255 - 7343
info@deva-institut.de

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag
8.00 bis 16.45 Uhr,

Freitag
08.00 bis 14.00 Uhr

(wir bitten um kurze Terminabsprache)

Schießanlage Wannsee

Stahnsdorfer Damm 12
14109 Berlin
030 8033811
devaberlin@deva-institut.de

Öffnungszeiten:

Schießzeiten für den zivilen Bereich

Montag
kein ziviler Schießbetrieb

Dienstag bis Freitag
09.00-19.00 Uhr
(vorherige telefonische Anmeldung erwünscht)

Samstag
von 09.00 bis 17.00 Uhr

Nächste Veranstaltungen

28 März
Wiederladelehrgang
28.03.2023 - 29.03.2023
30 März
Seminar für Schießstandaufsichten
30.03.2023 08:30 - 11:30
30 März
Seminar für Schießstandaufsichten
30.03.2023 13:00 - 16:00